Wie du deinen Weg in die Freiheit findest


Reisen ist für viele der Inbegriff von Freiheit. Jeden Tag an einem anderen Ort aufwachen und jeden Tag ein neues Abenteuer erleben. Du begegnest auf deiner Reise neuen Gerüchen, probierst etwas Neues aus und stehst regelmäßig vor Entscheidungen für, oder gegen einen Weg. Du spürst dieses Kribbeln auf deiner Haut, weil du immer gespannt bist, was als nächstes auf dich wartet. Mal bist du ganz entspannt und mal aufgeregt, weil du dich dafür entschieden hast, mal etwas ganz Neues auszuprobieren.

Auf Reisen neigen wir dazu mutig zu sein. Wir gehen neue Wege und probieren neue Dinge aus. Rausgerissen aus unserem Alltag entstehen für uns plötzlich neue Möglichkeiten und wir kommen von einer Reise immer ein Stück anders nach Hause, als wir vorher waren. Jede Reise verändert uns.

Gefangen in unserem Alltag neigen wir dazu, jeden Tag, jede Woche und jeden Monat die gleichen Dinge zu tun. Sie unterscheiden sich nicht besonders. Das führt dazu, dass wir irgendwann anfangen auf Automatik zu laufen. Ein bisschen fühlt sich das so an, als wären wir ferngesteuert. Alles ist vorgegeben. Entweder von anderen, oder wir geben uns selbst Vorgaben was wir zu tun haben und wer wir sein sollen.

Doch das war nicht immer so. Als Kind sind wir in der Regel frei. Denk mal daran zurück, wie du früher in den Tag gestartet bist: Du wirst wach, stehst auf und planst schon dein nächstes Abenteuer für diesen Tag. Nur für einen Tag. Es ist egal was nächste Woche ist und es ist egal, was gestern war. Du hast diesen einen Tag und startest einfach hinein. Du lässt dich leiten von deinen Gefühlen, machst Dinge die dir Freude bereiten und bist ganz du selbst. Dir ist egal ob du für irgendjemanden ,,passend“ bist oder nicht. Du bist ganz du selbst und einzigartig in deiner Persönlichkeit. Wir lebten ein Leben in Freiheit und starteten unsere Reise des Lebens.

Nichts anderes ist unser Leben: Eine Reise. Doch der Unterschied zu unseren Urlaubsreisen und zu unserer Kindheit ist enorm. Wie konnte das passieren?


IN EINER WELT, IN DER DU ALLES SEIN KANNST, SEI EINZIGARTIG!


Wir verlernen förmlich unsere Freiheit zu leben. Wir verlernen wir selbst zu sein. Unsere Entwicklung im Leben ist geprägt von Anpassung. Wir lernen hinein zu passen in diese Welt. Irgendwann kommen Sprüche dazu wie ,,Was willst du mal werden?“, was im Umkehrschluss bedeutet, dass wir noch nichts sind. Oder: ,,Das Leben ist kein Ponyhof!“, was uns zeigen soll, dass das Leben ernst ist und Leichtigkeit, Freiheit und unbeschwerte Freude eher die Seltenheit ist. Doch wie wäre es, wenn wir uns einfach unseren eigenen Ponyhof erschaffen würden?

Du hast in deinem Leben immer eine Wahl: Du kannst dich der Norm ergeben und weiter ferngesteuert durch die Gegend laufen oder deine eigene Reise des Lebens antreten. Eine Sache musst du dafür erst einmal verstehen: Egal wer du bist, du darfst du selbst sein und du darfst diesen Wunsch nach Freiheit und Selbstbestimmheit spüren. Jeder Mensch will das. Doch viele haben verlernt dieser Sehnsucht zuzuhören und ihr genug Raum zu geben. Du hast ein Leben. Nur dieses eine. Die Frage ist doch, wie du es leben möchtest?

Durch unsere Prägung in der Kindheit, haben wir viele Glaubenssätze erlernt. Viele dieser Glaubenssätze führten dazu, dass wir uns immer mehr einschränkten. Wir waren damit beschäftigt uns immer mehr anzupassen um dazu zu gehören. Eine Zeit lang gibt es für uns nichts schlimmeres, als das Gefühl, nicht dazu zu gehören. Gerade in unserer Jugend wird das häufig für uns zum Thema. Wir sind am liebsten ein Teil des großen Ganzen, aber eigentlich wären wir auch gern einzigartig. Ein ganz schönes Durcheinander. Unsere erlernten Glaubenssätze begleiten uns unser ganzes Leben. Sie begleiten uns so lange, bis wir anfangen uns intensiv mit ihnen auseinander zu setzen und sie zu hinterfragen.


DAS LEBEN IST (K)EIN WUNSCHKONZERT!


Stell dir mal vor, wir hätten immer wieder gesagt bekommen: ,, Das Leben ist EIN Wunschkonzert!“. Merkst du, wie viel Freiheit in diesem Satz steckt? Wie viele Möglichkeiten? Wie viele Träume, die erfüllt werden wollen? Die Macht von Glaubenssätzen ist unglaublich groß. Als Kind glauben wir erst einmal alles, was man uns sagt. Wir nehmen alles auf, wie ein Schwamm. Doch jetzt sind wir in der Lage unsere eigenen Glaubenssätze zu bilden und alte zu überarbeiten.

Der Weg in die Freiheit startet immer bei dir selbst! Du kannst dir ein ganz individuelles Leben aufbauen, selbstbestimmt sein und dein eigenes Ding machen. Denn ich nenne dir jetzt einen neuen Glaubenssatz: Du kannst alles sein und alles ist möglich!


Ich will dir eine Einblick geben, wie mein Weg bis hierher aussah:

In meinem ganzen Leben sollte ich immer der vollkommenen Norm entsprechen. Angepasst sein. Den sicheren Weg gehen. Das machen, was alle machen. Möglichst nicht anders sein. Und das habe ich tatsächlich auch viele Jahre probiert. Ich sage ,,Ich habe es probiert“, weil ich es zwar versucht habe, aber das nie wirklich geklappt hat. Ich habe versucht jemand zu sein, der ich nicht war. Selbstzweifel waren die Folge. Ich merkte, dass ich nicht in das System passte, in dem man mich haben wollte. Ich war immer schon kreativ. Bin an viele Sachen anders heran gegangen. Hab Dinge anders gemacht. Ich mochte nicht das was alle mochten und war in vielen Situationen immer etwas speziell. Eine sehr lange Zeit habe ich das als Schwäche empfunden. Ich dachte förmlich, ich ticke nicht richtig. Irgendwas läuft da falsch.

DER MOMENT DER ALLES VERÄNDERTE: Auf Dauer wird es ziemlich schwer eine Rolle zu spielen, in die man überhaupt nicht rein passt. Ich hatte die Schnauze voll. Der Moment in dem ich entschied einfach nur noch ich selbst zu sein, ohne jemandem gefallen zu wollen und ohne in irgendeine Form gepresst zu werden war der Moment, in dem sich mein Leben änderte! Plötzlich traten die richtigen Menschen in mein Leben. Plötzlich fügte sich alles. Plötzlich war ich einfach nur noch ich und ich merkte, dass das was ich sein sollte niemals funktioniert hätte.

Heute bin ich selbständig und mache jeden Tag Dinge die ich liebe. Die richtigen Menschen treten in mein Leben, weil ich das was ich bin nach Außen trage. Und das ist genau das, was passiert: Wenn du ganz du selbst bist wirst du Dinge tun die dir entsprechen. Du wirst Wege gehen die du schon lange gehen wolltest. Auf diesem Weg wirst du auf Menschen treffen, die ähnlich ticken wie du. Dein Leben wird selbstbestimmter, reicher und lebenswerter. Das ist der Weg in die Freiheit! Wenn du lernst genau der Mensch zu sein der du in deinem tiefsten Inneren bist und auch als Kind schon warst, bevor dich alles um dich herum beeinflusst hat, dann hast du gar keine andere Chance als genau die Dinge zu tun, die zu dir passen und die dich glüclich machen. Du hast keine andere Chance mehr, als frei zu sein und die Freiheit zu spüren, die du dir wünscht!

Dein Leben wird sich verändern! Bist du bereit?

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert